Mikro-Referenzwärmequelle

Thermometrie & Analytik


Thermografische Methoden werden zunehmend komplexer und bewegen sich insbesondere für fehleranalytische Methoden auf dem Gebiet dynamischer Anregung. Meistgenutztes Prinzip ist die Lock-In-Thermografie, die Temperaturänderungen bis in den µK-Bereich messbar macht. Die Kalibrierung und das Benchmarking solcher Systeme ist nicht trivial, mithilfe eines Messnormals jedoch erstaunlich einfach.

Konstante Leistung

Die µWHS™ - Mikrowatt-Heatsource - ist allgemein eine Referenzwärmequelle mit geringer Leistung für thermografische Anwendungen. Kernstück ist ein Silizium-Chip, der eine kontrollierte, geregelte Wärmeleistung mit definierter Frequenz erzeugt. Die Einheit ist einfach per USB am PC steuerbar und hält auch über Stunden eine konstante Wärmeleistung aufrecht, um Langzeit-Benchmarks und -Kalibrierungen zu ermöglichen.

Oberflächlich betrachtet

Die Oberfläche des µWHS-Chips lässt sich in jeder beliebigen Ausführung herstellen und jederzeit nachbehandeln. So sind definierte Oberflächen mit genau bekanntem Emissionsgrad möglich, die sich für hochpräzise Kalibrierungen eignen.



Ihr Ansprechpartner:

Contact Portrait

Dr. Daniel May

Forschung & Entwicklung